Sekretariat

Loogstrasse 22, 4142 Münchenstein
Tel. 061 411 01 38
pfarramt@pfarrei-muenchenstein.ch

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag – Freitag von 08.00-11.00 Uhr

Öffnungszeiten Kirche

08.00-17.00 Uhr
Der Zugang zur Kirche ist barrierefrei.

Aktuelles Pfarrblatt

Aktuelle Seiten des Pastoralraums

Aktuell

Gute Geister haben uns verlassen – Neue dürfen wir begrüssen

Wer in den letzten Wochen den Gottesdienst besucht hat oder auf dem Pfarramt vorbeigekommen ist, ist sicher unseren neuen Mitarbeitenden begegnet.

Seit anfangs August arbeitet Treccy Fernando auf dem Pfarramt. Sie unterstützt unsere langjährige Sekretärin Pia Dongiovanni im Sekretariat. Dort wird sie hauptsächlich die Pfarreibuchhaltung führen. Frau Fernando ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Basel. Kirche und Glauben sind ein wichtiger Punkt in ihrem Familienleben. Liebe Treccy, wir freuen uns, mit dir zusammenarbeiten zu dürfen. Wir wünschen dir ein gelingendes Einarbeiten und viel Freude an deinem neuen Arbeitsplatz. Als neuen Hauswart und Sakristan dürfen wir Paolo De Giorgi begrüssen. Damit er als Sakristan seine Aufgaben gut meistern kann, hat er Inge Kümin schon des längeren begleitet.

Herr De Giorgi kommt aus Sardinien und lebt schon viele Jahr mit seiner Frau und zwei Kindern in Arlesheim. Als Handwerker hat er das nötige Rüstzeug, um die Arbeit als Hauswart erledigen zu können. Es freut uns natürlich sehr, dass er und seine Familie die Hauswartwohnung übernehmen und dadurch näher am Geschehen sein werden. Lieber Paolo, für dich sei diese Arbeitsstelle nicht nur ein Beruf, sondern erfülle einen Lebenswunsch: mit deiner Familie zusammen im kirchlichen Umfeld arbeiten zu dürfen. Wir wünschen dir viel Freude an deinen vielfältigen Aufgaben und ein gutes Zusammenwirken mit den Personen und Gremien, mit denen du zu tun haben wirst.

Im Namen aller Mitarbeitenden und der ganzen Pfarrei heissen wir Treccy Fernando und Paolo De Giorgi herzlich willkommen.

Angelika Weissen

Öffnungszeiten Sekretariat

Vom 19. bis 23. September ist das Sekretariat unregelmässig geöffnet. Vom 26. bis 30. September ist das Sekretariat ferienhalber geschlossen. Für seelsorgliche Notfälle erreichen Sie uns unter 076 473 09 49.

Ausflug Frauenverein

Der Frauenverein lädt am Donnerstag, 22. September, herzlich zu seinem Herbstausflug in die Region Sörenberg ein. Nähere Infos entnehmen Sie bitte dem Flyer, welcher in der Kirche aufliegt. Anmeldeschluss ist Sonntag, 18. September.

Herzliche Grüsse, der Vorstand.

Verabschiedung

Am Sonntag, 25. September, dem Bruder-Klausen-Fest, wird unser Seelsorger Josef Willa zum letzten Mal den Gottesdienst mit uns feiern. Im Anschluss daran lädt der Pfarreirat alle zum Apero ein. Herzlich willkommen!

Laskavo Prosymo Im Pfarrhaus

«Herzlich willkommen im Pfarrhaus». So steht es oben auf dem Infoblatt, das die derzeitigen Bewohnerinnen unseres Pfarrhauses im Eingangsbereich liegen haben. Laskavo prosymo – sie werden es vermuten – ist ukrainisch und soll die zurzeit fünf Bewohnerinnen des Hauses begrüssen: Eine Mutter mit zwei Kindern und zwei alleinstehende Frauen. Im Zuge der Wohnraumsuche für ukrainische Flüchtlinge tauchte in der Kirchgemeinde die Idee auf, das Pfarrhaus ukrainischen Personen einzurichten und anzubieten. Da die pwg (Pädagogische Wohngruppe Reinach) als Mieterin des Pfarrhauses im März den Vertrag gekündigt hatte, gab es diese Möglichkeit überhaupt. Die Entscheidungsträger der Kirchgemeinde gaben bald grünes Licht, und wir vier Mitglieder von der Gruppe «Careteam Pfarrhaus» nahmen unsere Arbeit auf: Grundreinigung der Räume, Überprüfung der technischen Einrichtung und Anschaffung der

Grundausstattung der Zimmer. Wir haben unsere Kontakte spielen lassen – auch mit Hilfe einer der «Ganz Ohr»-Gruppen vom letzten Herbst -, Aufrufe getätigt, Sammelaktionen und Umzugsaktivitäten gestartet. Dabei stiessen wir auf äusserst hilfsbereite und grosszügige Menschen in und auch ausserhalb unsrer Gemeinde. Nebst Privatpersonen sind auch Firmen aktiv geworden. Speziell erwähnen möchten wir die Firma Robusta, die das Haus mit fabrikneuen Matratzen ausgerüstet hat. Allen hier an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Je länger der Krieg in der Ukraine dauert, desto schwieriger wird die Situation für die Geflüchteten. Während die Hoffnung, bald zurückkehren zu können, immer kleiner wird, steigt die Sorge um private und berufliche Zukunft. Umso wichtiger ist es für die Bewohnerinnen und alle Flüchtlinge, ein sicheres Heim zu haben. Die Kirchgemeinde hat mit ihrer Bereitschaft, das Pfarrhaus für Geflüchtete zu öffnen, ein hoffnungsvolles Zeichen gesetzt. In Absprache mit der politischen Gemeinde werden die Bewohnerinnen betreut, soweit das nötig ist. Wie es mit den derzeitigen und eventuell zukünftigen Bewohnerinnen weitergeht, hängt von mehreren Faktoren ab. Das Careteam und die zuständigen Behörden sind bereit, weiterhin für das Wohl der Geflüchteten Sorge zu tragen.

Für das Careteam:

Henrike Mayer, Franziska Weber, Markus Pfiffner, Thomas Wilde


Alle Beiträge »



Impressionen

Flüchtlinge bei uns

Unsere Pfarrei folgt dem Aufruf der katholischen Landeskirche Baselland Flüchtlinge aufzunehmen. «Der Kirchgemeinderat Münchenstein hat entschieden, das zurzeit leerstehende Pfarrhaus für Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen. Im Moment leben dort 2 Parteien eine Familie (Frau mit 2 Kindern) und eine Frau.

weiterlesen

Oberstufenreli Reise nach Amsterdam

Amsterdamreise für 8.-Klässler. Als wir am ersten Tag auf dem Boot, unserem Übernachtungsplatz, ankamen und uns eingerichtet hatten, haben wir unsere geprobten Schauspiele während der Zugfahrt zum Thema Mut vorgespielt.

weiterlesen

Cavennenlager 2022

Um 06:30 Uhr trafen wir uns verschlafen, aber mit grosser Vorfreude auf dem Domplatz. Glücklicherweise waren wir alle pünktlich, was für das restliche Lager eine sehr wichtige Regel war. Von der ersten Minute an, sorgte Musik für eine extra gute Stimmung. In Genf hielten wir für eine erste Pause an und konnten uns mit der Besichtigung des IKRKs schon einen ersten Einblick in das Thema Civil Courage verschaffen. Nach einer anschliessenden Mittagspause ging die Reise schon wieder weiter…..

weiterlesen

Alle Beiträge »